Willkommen in Wiegersen !

 

Wiegersen ist ein idyllisch gelegenes Dorf mit rund 800 Einwohnern auf der Stader Geest 14km südwestlich von Buxtehude. Das Dorf gehört zur Gemeinde Sauensiek in der Samtgemeinde Apensen. Hier gibt es eine Grundschule bis zur 4ten Klasse, eine Sporthalle, einen Einkaufsladen, ein Café, ein ehemaliges Rittergut und eines der größten Norddeutschen Forstgebiete in privater Hand.

Das Rittergut wurde im Jahre 1627 von Melchior von der Lieth übernommen und als Adelssitz ausgebaut. Melchior von der Lieth stammt aus Nieder Ochtenbruch bei Bremervörde.

Die Ortschaft ist fast komplett von einer nahezu 650ha grossen Waldfläche, dem Wiegerser Forst, umschlossen. Der Bach "Ramme" fließt vom Forst aus in Richtung Oste.

Der Ortsname "Wiegersen" mit seiner Endung "sen" deutet auf die fränkische Zeit ab 800 nach Christus und stammt von "Husen = Haus". Schriftlich wird die Ortschaft aber erst um 1500 nach Christus erwähnt.

In den 1960iger Jahren war Wiegersen bekannt als das kinderreichste Dorf der Bundesrepublik. 1967 waren über 44 Prozent der Einwohner unter 16 Jahre alt.